Weingut Gsellmann Hans & Andreas

Vom Wein über Verjus bis hin zum Räucherspeck – immer Hand in Hand mit der Natur

Wie alles begann 

Das Weingut Gsellmann Hans & Andreas ist ein Familienunternehmen in dritter Generation. Das Wissen und besonders die Liebe zum Wein wurden seit jeher von Generation zu Generation weitergegeben. Und so hat der Wein die Familie Gsellmann geprägt, und nicht umgekehrt. Er erzählt die Geschichte derer, die an seiner Reife beteiligt waren. 

Mittlerweile ist Andreas Gsellmann für die Vinifizierung bzw. für den Weinstil verantwortlich. Er ist nach einem Praxisaufenthalt bei Graf Stephan Neipperg in St. Emilion in den elterlichen Betrieb eingestiegen. Der Aufenthalt in Frankreich hat auch zur Umstellung auf biodynamische Bewirtschaftung geführt.

Dafür steht das Weingut heute 

Im Jahr 2007 begannen Hans und Andreas Gsellmann mit der Umstellung auf biologisch dynamischen Weinbau, denn die Natur ist das Maß aller Dinge. 2011 wurde das Weingut schließlich nach den Richtlinien von "Respekt - biologisch dynamische Qualität" zertifiziert.
 
Und so setzt die Familie Gsellmann auf Unterstützung statt Ausbeutung sowie auf die Stärkung des Immunsystems der Pflanzen, der Böden und der Kleinstlebewesen, die die Böden fruchtbar machen. Zum Einsatz kommen biologische und pflanzenstärkende Mittel wie etwa Tees (Kamille, Ackerschachtelhalm, Brennessel etc.). Viel Wert wird auch auf eine natürliche, ausgeglichene Düngung gelegt.
 
Die Produktion authentischer und originärer Weine ist für Andreas Gsellmann von großer Bedeutung: „Große Weine entstehen aus dem, was da ist und nicht aus modischem Beiwerk.“ Die Trauben werden auf traditionelle und natürliche Weise verarbeitet, denn die Weine sollen ein Spiegelbild von Mensch und Region sein. 
 
Weine 
  • Rosé: Zweigelt – St. Laurent Rosé start
  • Weißweine: Welschriesling start, Chardonnay, Pannobile, Weißburgunder, Traminer, Grauburgunder
  • Rotweine: Blauer Zweigelt start, Blauer Zweigelt Heideboden, Blaufränkisch, St. Laurent, Pinot Noir, Heideboden Rot, Pannobile Rot, Pinot Noir Goldberg, Gabarinza
  • Süßweine: TBA Chardonnay, Eiswein, Eiswein Zweigelt – St. Laurent, Eiswein – Welschriesling
Andreas Gsellmann hat seine eigene Linie mit großer Hingabe weiterentwickelt. Sie ist auch durch eine brandneue Etikettenlinie optisch differenziert und stützt sich auf die drei inhaltlichen Themen Handarbeit, Achtsamkeit und Finesse.

Besonderes 

Seit zwei Jahren gehören auch Schweine ins Bild des Weingut Gsellmann. Seit heuer kann man daher köstliche Salami, feinen Räucherspeck und Blunzn kosten. Im Frühjahr 2014 wird auch der hausgemachte Prosciutto - nach zweijähriger Reife – fertig sein.
 
Des Weiteren produziert das Weingut auch Traubensaft sowie einen Traminer-Orange Wine, der 14 Tage auf der Maische vergoren wurde.
 
Außerdem gibt es Verjus, also einen Saft aus grünen Trauben, der aufgrund seiner zarten und frischen Säure zum Marinieren und Kochen von Fisch oder Fleisch, als Basis für eine Salatsoße oder zum Abschmecken der Suppe verwendet werden kann. Gespritzt mit Wasser ist er auch ein erfrischender Durstlöscher! 

Kontakt 

Weingut Gsellmann Hans & Andreas
Obere Hauptstraße 38
7122 Gols
Tel: +43 2173 2214
wein@gsellmann.at
Website
Facebook
Twitter

Zurück